„Reflections with GitzZz“ von Thorin

Anfang der 2000er war Unreal Tournament eines der wenigen Spiele, für die es internationale Turniere mit Preisgeld gab. Esport steckte noch in den Kinderschuhen, doch einige Spieler konnten sich schon einen Namen machen. Dazu gehörte Christian „GitzZz“ Höck, der durch einen Sieg bei den World Cyber Games 2001 zu einem der bekanntesten Spieler wurde. In einem ausführlichen Interview von dem hauptsächlich aus der CS:GO-Szene bekannten Esport-Journalist Duncan „Thorin“ Shields erzählt „GitzZz“ von dieser Zeit und dem weiteren Verlauf seiner Gaming-Karriere.

Interview mit GitzZz

In dem rund zwei Stunden langem Interview geht „GitzZz“ beispielsweise darauf ein, warum er sich nie als echten Esportler gesehen hat. Damals waren die Turniere auch noch lange nicht so professionell wie sie das heute sind. Umso interessanter ist es die Geschichten eines Spielers zu hören, der selbst dabei war. Beispielsweise hätte sich „GitzZz“ eigentlich nie für das Turnier angemeldet, in dem er dann zum Champion wurde.

Wir können an dieser Stelle nur empfehlen in das Interview reinzuhören, egal ob man die damalige Zeit selbst miterlebt hat oder nicht.

Paragon-Assets im Wert von $12 Millionen gratis veröffentlicht Hexagons - Dreister Unreal Tournament-Klon bei Steam
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!