Hubs

Unreal Tournament hat dank der Hubs vielen anderen Online-Shootern etwas voraus. Zwar gibt es auch die Möglichkeit klassische Server zu betreiben, doch über die Hubs kann jeder Spieler zu jeder Zeit ein Online-Match mit beliebigen Einstellungen starten. Das vereinfacht vieles und macht die Mehrspielerkomponente des Spiels äußerst nutzerfreundlich.

Unreal Tournament Hubs

Hubs are our new way of running servers. Think of a Hub as your own little mini gaming network.

Man kann sich Hubs wie kleine, eigenständige Netzwerke vorstellen. Sie sind über den ganzen Globus verteilt, so dass Spieler aus allen Regionen der Welt Hubs mit guter Anbindung zur Verfügung haben. Dort treffen die Spieler dann auf gleichgesinnte, die mit hoher Wahrscheinlichkeit vom selben Kontinent sind.

Allgemein ist das Communitygefühl weitaus größer als auf klassischen Servern. Viele Spieler befinden sich in einer Art Lobby und können sich dort über den Chat verabreden oder einfach ein Spiel starten und loslegen. Die gewünschten Einstellungen für ein Online-Match lassen sich unkompliziert mit wenigen Mausklicks festlegen. Beschränkungen, wie man sie von klassischen Servern kennt, gibt es dabei nicht. Auf einem Hub können viele Matches mit unterschiedlichen Spielmodi und Einstellungen gleichzeitig laufen. Diese hohe Flexibilität ist der Hintergedanke und der große Vorteil dieses Systems.

unreal tournament hub

Das bedeutet ein Hub startet Server auf Kommando der Spieler und fährt sie wieder herunter, wenn niemand mehr darauf spielt. Dadurch werden auch die zur Verfügung stehenden Ressourcen viel effektiver genutzt. Leerstehende Server gibt es innerhalb des Hub-Systems nicht.

Zusammen mit dem erhöhten Komfort beim Erstellen von Matches und der besseren Vernetzung der Community ist das System also ein Gewinn für die Spieler wie auch für die Entwickler. Trotzdem soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch klassische Server noch ihre Daseinsberechtigung haben und weiterhin unterstützt werden. Zwar sind private Matches auch auf Hubs möglich, doch wer die volle Kontrolle über den Server benötigt (z.B. für Clanwars), der kann jederzeit auf das altbekannte System zurückgreifen.

Betrieben werden Hubs übrigens nicht nur von Epic Games selbst, sondern auch von der Community. Wer einen eigenen Hub betreibt, hat natürlich administartive Kontrolle darüber, kann also Spieler kicken und bannen sowie einiges mehr.

admin panel player list

Der Hub kann den eigenen Wünschen entsprechend mit abgeänderten Spielregeln sowie Mutators, Spielmodi und Maps aus der Community eingerichtet werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit den Status „Trusted Hub“ zu erlangen, wodurch Features wie das Progression System aktiviert werden, die sonst nur auf offiziellen Hubs verfügbar sind. Dazu müssen aber bestimmte Regeln befolgt werden und es dürfen nicht alle möglichen Modifikationen zugelassen sein, da es sonst zum Missbrauch der Features kommen kann.